DB Schenker – Air Freight

Wir drehten sowohl See als auch Luft hintereinander. Und wie es der Zufall will, haben wir auch bei der Luftfracht keine Pause mit dem Wetter in Frankfurt bekommen. Frankfurt war genauso schlimm wie Hamburg, kalt, bedeckt, nur eine hässliche, graue Suppe. Deshalb haben wir beschlossen, nur in den frühen Morgen- und Abendstunden zu drehen und die Beleuchtung auf dem Flugplatz zu nutzen. Das machte alles viel dramatischer! Neugierig auf die Ergebnisse? Klickt einfach auf den Clip unten! Ah, nicht zu vergessen, wir mussten die Postproduktion für beide Filme innerhalb von 4 Wochen abwickeln.

finaler Film
Breakdown Reel